Kraft der Rituale

Photo by shutterstock

BARRIOS Kinderstube? Kapitel 34

In unserer 14-tägigen Kolumne „BARRIOS Kinderstube“ beleuchten wir für euch interessante Themen rund ums Elternsein. BARRIO ermöglicht euch als Partner der BABYWELT-Messen einen super einfachen Einstieg in die Welt des Elternseins mit Playdates, Krabbelgruppen, Mami-Runden, Papa-Treffs und vieles mehr. Erfahrt alles, was ihr als Eltern wissen möchtet. 

Liebe Eltern,

heute möchte ich euch erzählen, wie sehr mich die Kraft der Rituale wieder beeindruckt hat.

Ich hatte einer Freundin, einer jungen Mama, zum Geburtstag einen Abend Babysitten geschenkt. Sie hat einen supersüßen kleinen Paul (*Name geändert), von 1,5 Jahren. Meine Freundin wünschte sich einen schönen Paarabend mit Ihrem Mann, um Zeit für sich und ihre Partnerschaft zu finden und so wurde das Geburtstagsgeschenk dafür eingesetzt. Leider sehen wir uns im Alltag nicht häufig und so kannten Paul und ich uns nicht. Ich besuchte die beiden einige Tage vorher, damit ich Paul und das Abendprozedere, kennenlernen konnte. Am entsprechendem Abend wurde ich freundlich begrüßt. Beide Eltern waren damit beschäftigt sich zu hübsch zu machen. So war es gar nicht schwer, Paul mit seinem Abendritual „Bilderbuch anschauen“, von den Eltern abzulenken.

Es ist immer das gleiche Buch, was am Abend angeschaut wird. Besonders wichtig war es für Paul die Biene zu finden und dann das Bienen-Summen eine Zeitlang zu wiederholen, bis wir dann über das Feuerwehrauto, den Hubschrauber und den Bären zum nächsten Ritual, das Abendessen übergehen konnten. Längst waren die Eltern zwischendurch verabschiedet. Aber Paul war durch sein bekanntes Abendritual ganz entspannt und bei sich. So schauten wir noch ab und zu zur Tür, um den Eltern noch einmal zu winken.

Über das Abend-Spa, waschen mit dem roten Waschlappen und Zähneputzen mit der geringelten Zahnbürste, über „Aus-dem-Fensterschauen- und-den- Tag-verabschieden“, kam Paul ganz langsam in seinem Bettchen an. Auch dort wartete bereit der nach Schlaf riechende Schlafsack und die Spieluhr. Gemeinsam zogen wir die Spieluhr auf und er kuschelte sich ganz gemütlich an seine Kuscheltierchen. Ich streichelte ihn noch einmal und konnte ganz problemlos das Zimmer verlassen.

Alles war friedlich, deutlich vertraut und Paul konnte ganz ruhig in den Schlaf finden, obwohl die Eltern nicht anwesend waren und er mich nicht gut kannte. Ich war sehr beeindruckt. Es war deutlich, dass das Zubettgehen für Paul schon sehr lange genauso ablief. Paul fühlte sich darin sichtlich wohl, geborgen und sicher. Er konnte mithelfen und wusste ganz genau was als nächstes kam. Es war sein Abendritual.

Rituale sind große und kleine Helfer im Alltag. Sie entspannen und geben Halt. Kleinen Kindern geben sie auch Sicherheit, da sie voraussehen können was als nächstes kommt. Durch Wiederholungen lernen Kinder schneller und werden schneller selbstständig. Irgendwann für Kinder klar vorhersehbar, dass die Schlafenszeit gekommen ist, wenn: Die Geschichte vorgelesen wurde, die Vorhänge zugezogen wurden, der Gute-Nacht-Kuss gegeben worden ist und die Spieluhr spielt.

Rituale helfen uns bei der Orientierung durch den Dschungel der Todo´s des Tages, der Anforderungen der Woche und auch im ganzen Jahr gibt es wertvolle, wiederkehrende geliebte Stunden, auf die wir uns freuen.

Ich denke ganz besonders an die Seepicknicks mit meinen nun schon ganz großen Töchtern an Abenden im Sommer und auch…hmmmm das Plätzchenbacken in der Adventszeit.

Wie entstehen Rituale?

Ritual ergeben sich meist von selbst, weil Menschen ein starkes Bedürfnis danach haben. Oft geschehen sie total unbewusst und plötzlich merkt man, dass man einen gewissen Ablauf immer wieder so macht. Aus dem Stillen am Morgen in der Neugeborenen-Zeit, wurde ein gemeinsames Kuscheln im Bett mit dem Fläschchen. Und schließlich ein gemütliches Guten-Morgen-Kuscheln. Das Kuscheln ist geblieben und so wird irgendwann daraus eine Gewohnheit, ohne die man gar nicht mehr so einfach in den Tag starten möchte.

Ab der 6. Lebenswoche des Säuglings können die Eltern bereits erste wertvolle Orientierungen setzen, an die sich das Baby gewöhnen wird. Es hilft ihm in einen Tag-Nacht-Rhythmus zu finden. Dazu braucht es gar nicht viel. Es reicht, in der Nacht bei den Malzeiten ganz ruhig mit dem Baby zu sein. Gedämpftes Licht, langsame ruhige Bewegungen, sanftes Streicheln des Köpfchens und mit leiser Stimme liebevoll mit ihm sprechen. Ziehen Sie immer die gleiche Spieluhr auf, wenn das Baby zum Schlafen zurück in das Bettchen gelegt wird.

Liebe Grüße,

eure Prinzessin Stefanie zu Sayn-Wittgenstein

Was für Rituale habt ihr? Schreibt uns.

 

Beitragsfoto: shutterstock.com

Weitere spannende Artikel findet ihr in unserem Magazin auf www.barrio.de

_________________________

BARRIO Logo

Wer sind wir?
Deine Eltern-Community

Wenn es darum geht Kinder großzuziehen, gibt es viele gut gemeinte Ratschläge und auch Google wartet mit vielen mehr oder weniger hilfreichen Informationen auf. Doch wie viel schöner wäre ein starkes Netzwerk von Eltern, die sich gegenseitig unterstützen? Ratgeber schaffen nicht, was andere Eltern mit einfachen Mutmachern, wie: „Das ist alles nur eine Phase…“, „Bei uns ist das ganz genauso…“ an Rückhalt bieten können. Ebensowenig kannst du online mit deinen Kids das schöne Wetter auf dem Spielplatz genießen oder einen Eltern-Kind-Sportkurs besuchen.

BARRIO hilft dir nicht nur dieses Netzwerk online aufzubauen, sondern bringt dich mit anderen Eltern und ihren Kids offline zusammen, indem ihr Playdates vereinbaren könnt.

BARRIO liefert dir außerdem tolle und maßgeschneiderte Magazinbeiträge rund um das Elternsein und als süßes Extra hast du auch noch die Möglichkeit einmalige Angebote und Rabattaktionen von BARRIO-Partnern wahrzunehmen und an attraktiven Gewinnspielen und Aktionen teilzunehmen.

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: barrio-app download

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top